Neue 6er-Sesselbahn auf den Geisskopf im Bayerischen Wald

Komfortabel, modern und praktisch für Ski, Mountainbike und Rodel

Der Geisskopf im Bayerischen Wald wird ganzjährig vielfältig genutzt - als Skigebiet mit Rodelbahnen im Winter und als Wanderparadies und Bikepark im Sommer. Deshalb wird auch die neue Seilbahn auf den 1.097 Meter hohen Freizeitberg multifunktional sein. Mit der Entscheidung für eine 6er-Sesselbahn von LEITNER setzen die Betreiber nun nach über 50 Jahren ein wichtiges Signal der Modernisierung. Die neue Sesselbahn auf den Geisskopf wird eine komfortable Aufstiegshilfe, die auf Bedürfnisse der Gäste perfekt zugeschnitten ist.

MODERNSTER, ENERGIESPARENDER DIREKTANTRIEB

Die neue Talstation mit 90-Grad-Einstieg wird sich am Fuße der Familienabfahrt befinden. Nachhaltig und attraktiv mit Holz und Glas gestaltet, fügt sie sich harmonisch in die Umgebung des Skigebiets ein. Die Sesselbahn wird mit dem getriebelosen, ölfreien, leisen sowie besonders energieeffizienten LEITNER DirectDrive angetrieben. Die Garagierung der Sessel findet vollautomatisch im Stationsumlauf der Bahn und auf einem Stichgleis statt. Bei diesen hat man sich für das 6er-Modell mit maximaler Funktionalität entschieden.

Skifahrer und Rodler werden gemeinsam befördert
Eine Premiere sind die vielen Nutzungsmöglichkeiten der Sesselbahn für Freizeitsportler. Spezielle Halterungen an der Rückseite der Sessel machen es möglich, im Winter zwei Rodeln und im Sommer drei Bikes pro Fahrzeug zu transportieren. So können am Geisskopf in Zukunft mehrere Gäste gleichzeitig samt ihren Sportgeräten auf einem 6er-Sessel befördert werden. Eine besondere Leitvorrichtung mit LED-Technik hilft ihnen beim Einstieg.

KEINE WARTEZEITEN MEHR FÜR MOUNTAINBIKER

Im Sommer können sechs Wanderer oder drei Biker und zwei Wanderer gleichzeitig pro Sessel fahren. Dadurch verkürzen sich Anstehzeiten für die Mountainbiker. Eine starke Verbesserung, denn bisher mussten diese oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Somit wird der Geisskopf noch attraktiver für MTB Touren im Bayerischen Wald.

Einfache Mitnahme von Mountainbikes und Rodeln
Die Mitnahme von Mountainbikes im Sommer und Rodeln im Winter ist für die Gäste ganz einfach: Die Sportgeräte werden jeweils am vorderen Sessel eingehängt und sind so für die Besitzer während der gesamten Fahrt sichtbar. Durch die langsame Geschwindigkeit der Bahn in der Station können die Sportler ihre Geräte selbst am Sessel anbringen und an der Bergstation wieder entnehmen. Diese Systematik ist erstmals bei einer Sesselbahn in Deutschland im Einsatz. Sie ermöglicht vor allem jungen und nicht allzu kräftigen Gästen, die Sesselbahn mit Bike oder Rodel ohne Probleme zu benutzen. Die Rodel kann beim Ausstieg mit einem Handgriff wieder abgenommen werden.

NUR MEHR FÜNF MINUTEN FAHRZEIT AUF DEN GEISSKOPF

Die neue Bahn ersetzt einen im Jahr 1967 errichteten Einer-Sessellift sowie einen im Jahr 1988 gebauten Schlepplift. Sie erfüllt neben den funktionellen Anforderungen auch den Wunsch nach einem schnellen und sicheren Transport. So kann die Anlage bis zu 2.100 Personen pro Stunde befördern. Die bisher 14-minütige Fahrt verkürzt sich dabei in Zukunft auf fünf Minuten, und das bei mehr Komfort und ohne lange Anstehzeiten.

Bahn setzt neue Impulse für Tourismus
Für die Betreiber ist die Realisierung der Bahn weitaus mehr als der bloße Ersatz für altgediente Infrastruktur. Sie setzte neue Impulse zur Wertschöpfung in der der gesamten Region und wird den Tourismus positiv prägen.