AT95+AT69 Nordkettenbahn I+II

Umbau in nur 8 Monaten
AT95+AT69 Nordkettenbahn I+II

Der Nordpark mit Seegrube und Hafelekar ist das größte Naherholungs- und Freizeitgebiet der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Die nach vielen Jahrzehnten Betrieb veralteten zwei Sektionen der Nordkettenbahn wurden im Laufe des Jahres auf den neuesten Stand gebracht. Im April 2006 hat LEITNER mit den aufwendigen Umbauarbeiten der Bahn begonnen und diese in einer Rekordzeit von acht Monaten abgeschlossen. Mit Inbetriebnahme der neuen Nordkettenbahn rückte die direkte Verbindung der Innsbrucker Altstadt mit dem Hafelekar einen wesentlichen Schritt näher. Denn das Gesamtprojekt enthielt neben dem Umbau der Nordkettenbahn, die Errichtung einer neuen Hungerburgbahn, die direkt vom Zentrum der Stadt hoch zur Hungerburg führt.

Gesellschaft: Innsbrucker Nordkettenbahnen GmbH
Ort: Innsbruck
Land: Österreich
Jahr: 2006
Seilbahntyp: AT
Länge in m
2873 / 764
Höhendifferenz in m
1040 / 363
P/h
800 / 622
kW
760 / 310