Fleckalmbahn von LEITNER ropeways in Kitzbühel als Highlight der Wintersaison

Weltneuheit mit beheizter Rückenlehne der Sessel sowie erste Seilbahn in Österreich mit Fahrgeschwindigkeit von 7 m/s

Sensation des bevorstehenden Winters

Sie ist zweifelsohne eine Sensation des bevorstehenden Winters: Die Kabinenbahn „Fleckalmbahn“, welche heuer von LEITNER ropeways im bekannten Tiroler Wintersportort Kitzbühel neu erbaut wurde, bringt einige bedeutende Neuerungen in Technik und Design für maximalen Fahrkomfort und Nachhaltigkeit. Mit einer Investition von 27,5 Millionen Euro ist dies die größte je getätigte Einzelinvestition der Bergbahn AG Kitzbühel. Das Projekt wurde bei der Pressekonferenz am 18. Oktober in München von Vorstandsvorsitzenden der BBAG Kitzbühel Josef Burger vorgestellt.

Weltneuheit: Auch im Lendenbereich mit Heizelementen

Weltneuheit: Auch im Lendenbereich mit Heizelementen

Nach 35 unfallfreien Dienstjahren, 90.000 Betriebsstunden und mehr als 30 Mio. zufriedenen Gästen wurde die alte Fleckalmbahn am 14. April 2019 in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Nach nicht ganz acht Monaten intensiver Bautätigkeit, wird die neue Fleckalmbahn von LEITNER ropeways am 06. Dezember 2019 in Betrieb genommen werden.

Die im schicken Pininfarina Design gestaltete Symphony 10 Kabine wird den höchsten derzeit am Markt existierenden Fahrgastkomfort bieten. Die Kabinendimensionen von Tiefe, Breite, Höhe und Türbreite übertreffen nicht nur die Dimensionen der alten Kabine deutlich, sondern haben auch die Nase gegenüber anderen vergleichbaren Produkten am Markt vorn. Die ergonomisch geformten Einzelsitze mit Volllederbezug sind mit Sitzheizung ausgestattet und als Weltneuheit auch im Lendenbereich mit Heizelementen versehen. Auch die Stationen der Bahn sind im Pininfarina Design und bieten maximale Funktionalität mit Technik von LEITNER ropeways.

 

Bedeutender technologischer Meilenstein

Bedeutender technologischer Meilenstein

Bei der neuen Fleckalmbahn wird auch die Nachhaltigkeit weiter unter Beweis gestellt. Etwa durch den Einsatz des LEITNER DirectDrive, der in-house entwickelte Direktantrieb, welcher eine deutliche Energieersparnis bringt. Weiters führen ressourcenschonendes, geschwindigkeitsgesteuertes Kapazitätsmanagement, um ein Viertel weiniger Stützen, um die Hälfte weniger Fahrbetriebsmittel bei gleichbleibender Beförderungsleistung, geglättetes, kompaktiertes Seil und größerer Rollenquerschnitt zu einer Energieersparnis von 75.000 kWh pro Jahr im Vergleich zur alten Anlage und demonstrieren technischen Fortschritt und gelebte Nachhaltigkeit.

Für LEITNER ropeways ist diese Bahn ein neues Kapitel in der erfolgreichen Geschichte der Zusammenarbeit mit der Bergbahn AG Kitzbühel, so Martin Leitner, Vorstandsmitglied bei Leitner: “Die neue Fleckalmbahn ist ein bedeutender technologischer Meilenstein in unserer langjährigen Partnerschaft mit der Bergbahn AG Kitzbühel und bereits die 18. Anlage, welche wir gemeinsam umsetzen dürfen. Diese Kabinenbahn ist der Ausdruck von maximaler Individualität sowie elegantem Design. Sie ist die erste Seilbahn in Österreich, die mit einer Geschwindigkeit von 7 m/s unterwegs sein wird. Einzigartig sind die neu entwickelten Schalensitze mit zusätzlichen Heizelementen in der Rückenlehne. Damit wird ein noch nie erreichter Fahrkomfort in einer Seilbahnkabine erzielt“.