GD8 Drei Zinnen + Stiergarten

Sextner Dolomiten setzen auf Hightech von LEITNER ropeways
GD8 Drei Zinnen + Stiergarten

 

Die Skigebiete Vierschach, Helm und Rotwand in den Sextner Dolomiten wurden 2014 zusammengeschlossen. Zwei neue Kabinenbahnen von LEITNER ropeways transportieren nun die Gäste zwischen Helm und Rotwand. Zwei erstklassige Skigebiete mit sportlichem Charakter, die gleichzeitig auch sehr familienfreundlich sind. Mit den Kabinenbahnen können Wintersportler nun komfortabel und schnell zwischen den beiden Skigebieten wechseln und sich dazu über zwei neue Abfahrten mit knapp 2,4 und 1,4 Kilometer Länge freuen. Bislang funktionierte die Verbindung der beiden Gebiete nur mit Bus oder Auto. Die neue Skiverbindung Helm-Rotwand gilt als Vorzeigemodell innovativer Technologie. Die Kabinenbahn „Drei Zinnen“ startet neben der Talstation der bestehenden Signaue Bahn direkt an der Straße zum Kreuzbergpass. Auf einer Länge von 2.033 Metern überwindet sie 654 Höhenmeter. Die Bahn besitzt ebenfalls eine Transportkapazität von 1.800 Personen pro Stunde.

 

Gesellschaft: Sextner Dolomiten AG
Ort: Sexten
Land: Italien
Jahr: 2014
Seilbahntyp: GD8
Länge in m
2033/1791
Höhendifferenz in m
655/424
P/h
2200/1800
kW
780/660
Anzahl Kabinen
60/50
Anzahl Stützen
13/14

TESTIMONIAL

„Die Unternehmensgruppe LEITNER ist in den letzten Jahren zum Komplettanbieter für „Skigebietshardware“ geworden. Wir haben äußerst positive Erfahrungen mit den Kabinenbahnen, Pistenfahrzeugen und Beschneiungsanlagen des traditionsreichen Unternehmens gemacht.“

- Mark Winkler - Geschäftsführer der Sextner Dolomiten AG

GD8 Drei Zinnen + Stiergarten

youtube video