Qualität und Ethik

Das Qualitätsmanagementsystem

Qualität

Seit dem Jahr 1994 arbeitet die LEITNER Gruppe mit einem Qualitätsmanagementsystem, welches mit der internationalen Norm ISO 9001 konform ist und von der SQS zertifiziert wurde. Dieses Qualitätsmanagementsystem basiert auf die kontinuierliche Kontrolle der betrieblichen Prozesse. Sämtliche internen Prozesse von der Entwicklung des Produktes bis hin zur Kundenbetreuung sind kundenorientiert und auf eine Verbesserung des Produktes ausgerichtet. Die kontinuierliche Verbesserung der Produkte, der Kundenbetreuung und der Arbeitsbedingungen der eigenen MitarbeiterInnen sowie ein verstärktes Umweltbewusstsein sind seit jeher Ziele der Qualitätspolitik der Unternehmensgruppe. Das Unternehmen legt besonderes Augenmerk auf den heiklen Prozess des Schweißens, der für die Produktqualität von besonderer Bedeutung ist. Dieser Arbeitsprozess ist eigens zertifiziert nach der Internationalen ISO-Norm 3834-2.

Zahlreiche weitere Produkte und Komponenten sind nach europäischen und internationalen Normen und Richtlinien zertifiziert. Von zentraler Bedeutung sind im Hinblick darauf die europäische Maschinenrichtlinie, die europäische Seilbahnrichtlinie, sowie die europäische Richtlinie für Stahlbau. Mit der Zertifizierung nach OHSAS 18001 (Occupational Health and Safety assessment Systems) geht LEITNER weit über die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen hinaus und hat ein System eingeführt, mit dem jährlich Verbesserungen im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes geplant und umgesetzt werden. Mit der Zertifizierung nach ISO 14001 und OHSAS 18001 wurde das Managementsystem zu einem Integrierten Managementsystem (IMS) ausgebaut.

Ethik

Das LEITNER Organisations- und Verwaltungsmodell

Ethik

Mit 20.10.2005 und Aktualisierungen in den Jahren 2010 und 2013 hat LEITNER ein eigenes Organisations- und Verwaltungsmodell gemäß GvD Nr. 231/01 i.g.F. eingeführt. Es betrifft die administrative Haftung von Gesellschaften, um die Begehung bestimmter Straftaten durch entsprechende interne Vorgaben zu vermeiden. Die im Organisations- und Verwaltungsmodell enthaltenen Verhaltensregeln ergänzen sich mit jenen des intern eingeführten Ethikkodexes, und schaffen auf diese Weise ein Gesamtwerk interner Vorschriften mit dem Zweck, die Kultur eines ethisch korrekten Verhaltens und der Transparenz im Unternehmen zu verbreiten.

EN 1090 Ausführung von Stahlbauten

EN 1090 Ausführung von Stahlbauten

Im Laufe des Jahres 2014 sind die Produktionsstätten von LEITNER ropeways nach der europäischen Stahlbaunorm EN 1090 zertifiziert worden. Diese Norm ist seit Juli 2014 verpflichtend für sämtliche Unternehmen, die Komponenten mit tragenden Eigenschaften produzieren. Anhand dieser Zertifizierung wird von unabhängigen Dritten bestätigt, dass LEITNER ropeways höchste Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Qualität und Verlässlichkeit erfüllt.