Die neue Business-Class im Skigebiet

LEITNER Premium Chair ab Dezember in Kitzbühel

Es ist kein Auto. Es ist kein Flugzeug. Es ist besser. Es ist der bequemste Weg von unten nach oben. Es ist der Komfort von geschmeidigem Echtleder, der dem Passagier sagt, dass er im richtigen Skigebiet ist. Es ist die Wärme am Körper, die dem Skifahrer sagt, dass die nächste Abfahrt die beste wird. Es ist die Auswahl, die Freude macht, das Wetter geschützt oder hautnah zu erleben. Und es ist der LEITNER Premium Chair, der genau das bietet. Die exklusiven Sessel kombinieren Gestaltungselemente und Know-how aus der Automobilindustrie mit hochwertigen Materialien, ergonomischer Form und modernster Technik. Erstmals kommen sie ab Dezember in Kitzbühel zum Einsatz.

Edles Design und Know-How aus der Automobilindustrie

Edles Design und Know-How aus der Automobilindustrie

Durch das exklusive Design und den luxuriösen Komfort der Sessel schafft LEITNER ropeways eine neue Dimension von Sesselbahnen der Extraklasse. Erstmalig werden diese hochwertigen Premium Sessel an der neuen 8er Sesselbahn Brunn im Skigebiet Kitzbühel realisiert. Diese transportiert die Wintersportler zu mehreren neuen Pisten am Pengelstein. Bei der Entwicklung des Premium Chair flossen Gestaltungselemente sowie Know-how aus der Automobilindustrie ein. Die Sitze sind ergonomisch geformt und mit Echtleder überzogen. Außerdem wurde unter jedem Sessel eine Sitzheizung installiert, so dass die Wintersportler die Fahrt auch bei extremer Kälte genießen können. Zusätzlich bietet die Kombination aus rutschsicheren Echtledersitzen und der Schließbügelverriegelung den Passagieren eine exklusive Beförderungssicherheit. „Der LEITNER Premium Chair bringt höchsten Komfort, Ergonomie und elegante Optik auf einen luxuriösen Nenner. Die Bezeichnung „Business-Class“ für Skigebiete trifft dies perfekt“, so Martin Leitner, Vorstandsmitglied LEITNER ropeways.

Nachhaltiger Antrieb für Sesselbahn der Extraklasse

Nachhaltiger Antrieb für Sesselbahn der Extraklasse

Die neue 8er Sesselbahn Brunn wird, wie bereits sieben weitere Anlagen der
Bergbahn AG Kitzbühel, mit dem nachhaltigen LEITNER DirectDrive angetrieben. Dieses Antriebssystem funktioniert ohne Getriebe und ist weltweit einzigartig. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es kein Öl benötigt und daher nachhaltig sowie energie- und kostensparend ist.

Auch für die Passagiere und Anwohner bietet der LEITNER DirectDrive einen Vorteil: An den Stationen ist die Geräuschentwicklung rund 15dB geringer als bei herkömmlichen Antriebssystemen. Eine weitere Besonderheit der 8er Sesselbahn Brunn ist das ressourcenschonende Kapazitätsmanagement. Normalerweise beträgt die Beförderungsgeschwindigkeit fünf Meter pro Sekunde, bei Bedarf kann diese aber auf sechs Meter pro Sekunde erhöht werden. Dadurch steigt die Beförderungskapazität auf 20%, so dass 3.300 Personen in einer Stunde auf den Berg gebracht werden können. Die Länge der Bahn beträgt 1.460 Meter. Überwunden werden bei der Fahrt 432 Höhenmeter.